Friday, 22.09.17
home Jerichower Land Havelberger Dom Urlaubsorte in der Altmark Reiten & Wandern
Altmark - Geschichte
Geschichte Altmark
Gründung Altmark
Altmark & Napoleon
Altmark & Blütezeit
weitere Geschichten ...
Altmark - Landschaft
Colbitz Letzlinger Heide
Altmärkische Wische
Elb-Havel-Winkel
Jerichower Land
weitere Landschaften ...
Altmark - Sehenswürdigkeiten
Bockwindmühle Wanzer
Havelberger Dom
Schloß Döbbelin
Uenglinger Tor
weitere Sehenswürdigkeiten ...
Altmark - Städte
Tangermünde
Seehausen
Sandau
Kalbe
weitere Städte ...
Altmark - Freizeit
Altmärkische Wandernester
Reiten in der Altmark
Aldmark Fahrradtouren
Altmark Wassersport
Altmark Pferdewohnwagen
weiteres Freizeitangebote ...
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Aldmark Fahrradtouren
Per Rad die Altmark erkunden
Urlaub in der Altmark ist für die ganze Familie ein tolles Erlebnis. Sind die Kinder alt genug, kann man mit ihnen eine Fahrradtour durch diese Region machen. Möglich ist es natürlich auch, dass man nur bestimmte Abschnitte fährt.

Starten in Salzwedel
Es ist den Urlaubern überlassen, an welcher Stelle sie ihre Fahrradtour starten. Klassisch beginnt man an der Hansestadt Salzwedel und fährt von dort aus an den Arendsee. Hier kann man einige geruhsame Stunden verbringen, sich von der Anstrengung bei einem Café mit Blick aufs Wasser erholen. Wer sich beim Radfahren schnell anstrengt, sollte generell überlegen, ob die Fahrt mit einem Elektro-Klapprad besser wäre. Das Rad lässt sich problemlos transportieren und erleichtert außerdem die Reise, da der Fahrer beim Treten bedeutend unterstützt wird.
Vom Arendsee aus geht es weiter nach Havelberg mit seinem beeindruckenden Dom. Die Stadt lockt vor allem im Sommer viele Urlauber an. Über weitere Etappen kommt man schließlich in Stendal an. In der Hansestadt mit circa 40.000 Einwohnern kann man sich erholen und den Blick auf die Elbe genießen. Entlang des Flusses geht es mit dem Rad zurück nach Salzwedel.

Sehenswürdigkeiten am Straßenrand
Auf dieser Radtour gibt es allerhand zu sehen. Kloster, Kirchen, Fachwerkhäuser und Stadttore findet man immer wieder, wenn man die Blicke schweifen lässt.
Wird es zwischendurch zu anstrengend und man möchte eine Etappe überspringen, kann man im Regionalzug der Altmark sein Rad kostenlos mitnehmen. Damit man aber über eine ausreichende Kondition verfügt, lohnt es sich, vor der Reise mit einem www.heimtrainer-gebraucht.com zu trainieren.
Altmark Urlaub